Unser Landkreis. Aber normal.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger im Landkreis, 

die Alternative für Deutschland ist die einzige verbliebene bürgerlich-konservative Partei - egal ob in der Stadt, dem Kreis, im Land oder im Bund. Uns alle vereint, dass wir als Bürger ins Parlament gewählt wurden, um dort diejenigen Interessen zu vertreten, die gut für unsere "Auftraggeber", nämlich die Bürger, sind. Unsere Mandatsträger stehen gefestigt im Berufsleben, ob als Arbeiter, Handwerker, Selbstständiger oder in welchem Bereich auch immer. Wir wissen, was Arbeit ist und unterscheiden uns damit deutlich von den Altparteien, bei denen die Karriere oft von der Schule über die Hochschule direkt ins Parlament geht. 

IMG_4113 2.HEIC

Heimat, Kultur und Traditionen stehen bei uns an oberer Stelle - wir wollen diese bewahren und gegen abschaffungswütige Parteien verteidigen. Sachpolitik ist es, was uns zum Wohle der Menschen antreibt. Und so setzen wir uns für bessere Lebensbedingungen der Bürgerinnen und Bürger ein, wollen ordentliche Schulen und Infrastruktur - auch und vor allem die vernünftige Umsetzung der Digitalisierung -, wollen nicht nur Arbeitsplätze sichern, sondern auch für neue Arbeit sorgen. Wir verschließen uns nicht dem Neuen, sondern wollen das Langhergebrachte bewahren und es fit für die Zukunft machen - nicht nur in unserem Landkreis, sondern in ganz Hessen und Deutschland. 

Der Landkreis Gießen ist geprägt von einer linksrotgrünen Politik, die oft genug Steuergelder zum Fenster hinauswirft und mehr für Menschen anderer Herkunft tut, als für die eigene Bevölkerung. Dem stellen wir uns im Kreistag entgegen und sprechen Themen an, die die anderen Parteien lieber heimlich, still und leise und teils zum Schaden der hart arbeitenden Bevölkerung durchsetzen wollen. 

Unsere Ideen, Ansätze, Anfragen und Anträge stellen wir Ihnen hier auf den Seiten vor, damit Sie sich ein Bild von uns und unseren Zielen machen können. Wenn Sie Fragen oder Rückmeldungen haben, zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns - wir antworten garantiert. 

Für den Landkreis Gießen. Aber normal. 

Ihr 
Jörn Bauer

Fraktionsvorsitzender